Fachtagung - Informationen

Auf dieser Seite finden Sie alle wichtigen Informationen zur Fachtagung.

"25 Jahre Arbeitskreis Suchtvorbeugung - ...läuft!"


Datum:

10.10.2018


Ort:

Bühnenhaus in Kevelaer


Zeiten:

Beginn: 8:30 Uhr
Mittagspause: 12:45 - 14:15 Uhr
Ende: 16:30 Uhr


Ablauf:

  • 08:30 Stehkaffee
  • 09:00 gemeinsame Begrüßung
  • 09:30 Impulsreferat: "Suchtprävention im Wandel. Von der 'Alkoholbekämpfung' zur qualitätsgestützten Prävention" - Dr. Hans-Jürgen Hallmann, ginko Stiftung für Prävention
  • 10:30 "25 Jahre Arbeitskreis Suchtvorbeugung im Kreis Kleve: Gründung und Entwicklung des Arbeitskreises" - Gerd Engler, Leiter der Beratungsstelle, Caritasverband Kleve e.V.
  • 11:15 Workshops zu unterschiedlichen Schwerpunkten (s.u.) - 1. Runde
  • 12:45 Mittagspause
  • 14:15 gemeinsamer Einstieg nach der Mittagspause - "Sprich mit mir – Smartphones in der kindlichen Entwicklung" ein Angebot des Netzwerkes 'Frühe Hilfen' Kleve
  • 15:00 Workshops (s.u.) - 2. Runde
  • 16:30 Ende (TN-Bescheinigungen können abgeholt werden)

Workshops:

  • Workshop 1: "Net-Piloten – Durchklick mit Durchblick" – Andreas Pauly, update Fachstelle für Suchtprävention Bonn
    Dieses evaluierte Präventionsprojekt gegen Mediensucht richtet sich an Schulen und basiert auf der nachhaltigen Ausbildung von Peers und der Implementierung in den Schulen. Es wird durch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung im Rahmen von ins-netz-gehen.de finanziert.

  • Workshop 2: "Netze knüpfen für Kinder in suchtbelasteten Lebensgemeinschaften – Entwicklung von Handlungskompetenzen" – Sandra Groß, Drogenberatung Wesel
    Dieser Workshop bietet Möglichkeiten sich mit der Lebensrealität von Kindern suchtkranker Müttern und Vätern auseinander zu setzen; er vermittelt Ansätze, die eine unterstützende und hilfreiche Ansprache dieser Kinder und ihrer Mütter und Väter ermöglichen.

  • Workshop 3: "Achtsamkeit im schulischen und pädagogischen Kontext" – Runde 1: Nils Altner, Klinik & Lehrstuhl für Naturheilkunde und Integrative Medizin - Runde 2: Friedhelm Körner, Caritasverband Kleve e.V.
    Achtsamkeit als Thema, das derzeit häufig in der Öffentlichkeit diskutiert wird und dessen Nachhaltigkeit durch verschiedene Untersuchungen bestätigt wird. In diesem Workshop wollen wir der Frage nachgehen, ob diese Erkenntnisse auch auf Schule und andere pädagogische Zusammenhängen übertragbar sind?

  • Workshop 4: "Theater als Möglichkeit suchtpräventiv zu arbeiten" – Harald Kleineke, Theaterpädagoge (Theater im Fluss)
    Theater kann heißen: sich etwas trauen, sich zeigen, in andere Rollen schlüpfen und Empathie entwickeln. Theater kann heißen: sich und andere auszuhalten, manchmal durchzuhalten oder andere zu halten, Grenzen zu spüren oder zu erweitern; und das mit Ernst und viel Freude. Also theaterspielend leben und für das Leben spielen. Ein Workshop zum Ausprobieren und Diskutieren.

  • Workshop 5: "Cannabis Koffer" – Frank Langer, Suchthilfe Direkt Essen gGmbH
    Im Workshop wird wird ein Methodenkoffer zum Thema Cannabis vorgestellt. Darüber hinaus können Fragen zu rechtlichen und medizinischen Aspekten gestellt werden.

Anmeldung:

Die Anmeldung kann ausschließlich online erfolgen!

Anmeldezeitraum ist der 1.8.2018 - 30.9.2018.

Die Teilnehmerzahl ist auf 125 Personen beschränkt. Die Workshops sind auf max. 25 Personen je Durchlauf (Vormittag / Nachmittag) beschränkt.
Die Wahl der Workshops erfolgt bereits mit der Anmeldung.

Flyer: Download
Plakat: Download